Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Die Biologie des Hundes – Angst und Furcht

21. Juli @ 19:00 - 21:00

- 35€

 

Agonistisches Verhalten beinhaltet alle Verhaltensweisen, die der Distanzvergrößerung dienen. In diesem Webinar geht es um die biologischen Grundlagen von Angst und Furcht, sowie die verschiedenen Formen und deren Funktionen.

Angst bei Hunden ist ein sehr emotionales Thema. Wir leiden mit, denn gerne würden wir demjenigen sagen: „Hab keine Angst, es passiert nichts.“ Aber was ist überhaupt Angst und welchen Sinn hat sie? Wie erkennt man, ob ein Hund Angst hat und in welchen Kontexten führt sie zu welchem Verhalten?

Die biologischen Grundlagen von Angstverhalten sind eine wichtige Grundlage, um mit einem Hund umgehen zu können, der dieses Verhalten zeigt. Angstverhalten ist Normalverhalten – konstruktiv mit diesen Emotionen und den Informationen umzugehen, die der Hund ausdrückt, ist ein wichtiger Bestandteil im Umgang.

In diesem Webinar befasst Du Dich mit:

  • Was ist Angst?
  • Wie drückt sich Angst im Verhalten des Hundes aus?
  • Welche neurobiologischen Abläufe finden statt?
  • Welcher Umgang ist hilfreich?

Nach diesem Webinar weißt Du, wie Du Angstverhalten bei Hunden einordnen kannst und welche neurobiologischen Abläufe im Hundekörper stattfinden. Du kannst das dazugehörige Ausdrucksverhalten erkennen und weißt, welche Maßnahmen Du ergreifen kannst, um einem Hund, der Angst hat, zu helfen.

 

120 Min inkl. 10 Min Pause | Live-Chat mit der Dozentin | Fortbildung TÄK SH 

 

Diese Veranstaltung ist Teil der Ausbildung zur*m Hundetrainer:in.

Zur Veranstaltungsübersicht Hundetrainer:in

 

 

Bild: „Angry dog“ von Jakob Christensen/ Flickr unter CC BY 2.0

Details

Datum:
21. Juli
Zeit:
19:00 - 21:00
Eintritt:
35€
Veranstaltungskategorien:
, , ,

Veranstaltungsort

Online